Morgen ist Open Borders Tag!

Dieser Artikel wurde 2158 mal gelesen.

Eigentlich hat der Tag der offenen Grenzen sogar schon angefangen, nämlich vor ein paar Stunden in Neuseeland. Und er wird sich von dort über die Zeitzonen erstrecken. Um Mitternacht geht es dann auch in Deutschland los. Hier gibt es etwas Besonderes zu vermelden:

Die neue deutschsprachige Website „Offene Grenzen“ geht online (auch auf Facebook, Google+, Twitter und YouTube), die von der internationalen Website „Open Borders: The Case“ inspiriert ist und das Thema einem deutschsprachigen Publikum nähebringen will.

„Open Borders: The Case“ ging vor zwei Jahren online und ist seitdem zu einer beachtlichen Resource für Argumente zu offenen Grenzen herangewachsen. Der Ansatz ist hierbei, nicht nur Argumente für, sondern auch gegen offene Grenzen übersichtlich zusammenzustellen, jeweils mit den jeweiligen Gegenargumenten.

Anstatt eine Einheitslinie zu vertreten, ist „Open Borders: The Case“ zudem offen für unterschiedliche Richtungen. So findet man dort Argumente für offene Grenzen unter anderem aus liberaler, libertärer, konservativer, christlicher oder egalitärer Perspektive.

Wir können die beiden Websites sehr empfehlen und wünschen „Open Borders: The Case“ einen schönen Geburtstag sowie „Offenen Grenzen“ einen guten Start!

Siehe auch:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Freizügigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar